Stadt Magdeburg




  

Wir sind eine kleine Einrichtung mit 44 Kindern in zwei separaten Gruppen im Alter von 2-6 Jahren. Die Kinder erleben in familiärer Atmosphäre ein friedliches und kreatives Miteinander beider Konfessionen.

Unsere Kindertagesstätte liegt im nordwestlichen Randgebiet Magdeburgs, ganz ruhig inmitten eines Wohngebietes.

Homepage der Einrichtung

Freiwillig in Magdeburg! Sagen Sie uns: Warum?

Die Bildung und Erziehung junger Menschen ist für die positive Entwicklung einer Gesellschaft unabdingbar. Dabei sind die Begleitung, Förderung sowie Unterstützung in jeder Form wichtig und wertvoll, so auch in den sozialen und pädagogischen Einrichtungen unserer Stadt Magdeburg. Denn nur was OTTOKAR heute lernt, kann OTTO morgen leben und weitergeben.

Was können Freiwillige in Ihrer Einrichtung lernen?

Freiwillige lernen den Arbeitsalltag eines Lehrers und Erziehers kennen. Sie können sich im Umgang mit Kindern ausprobieren sowie wertvolle Erfahrungen im zwischenmenschlichen Miteinander sammeln. Flexibilität, Kreativität und Empathie sind Kompetenzen, die sie in ihren praktischen Tätigkeiten stärken und fördern können.

Freiwilligendienst ist uns wichtig, weil ...

... wir junge Menschen unterstützen möchten, sich sozial und caritativ zu engagieren. Sie sind uns Pädagogen in der täglichen Arbeit maßgeblich behilflich. Auf diese Weise können wir diesen Menschen den Wert des Lehrerberufs nahebringen und sie im Idealfall erste Erfahrungen in ihrem zukünftigen Beruf sammeln lassen.

 

"Mehr als du glaubst – Miteinander leben und lernen" - Schule ist mehr als du glaubst! Wir sind eine katholische, zweizügige Grundschule. In einer anregenden Umgebung, einem friedvollen und respektvollen Umgang untereinander, sind wir bestrebt mit Freude und Begeisterung den kleinen und großen Wundern des Lebens in vielfältiger Weise auf die Spur zu kommen. Wir alle, Kinder wie Erwachsene, sind jeden Tag neu eingeladen:  Miteinander und voneinander zu leben und zu lernen.

 

Homepage der Einrichtung












  
Mit unseren Angeboten möchten wir Kindern und Jugendlichen Lebensräume eröffnen und sie dabei unterstützen, ihr eigenes Leben zu verstehen und es sinnvoll zu gestalten.

Als Teil der katholischen Kirche wollen wir jungen Menschen durch Wallfahrten, Bildungsangebote und Aktionen Begegnungsräume untereinander und mit dem Glauben eröffnen.

In der Arbeitsstelle für Jugendpastoral arbeiten neben dem Diözesanjugendseelsorger und Leiter mehrere Referenten und Freiwilligendienstleistende. Zur Arbeitsstelle gehören außerdem die Jugendbildungsstätte St.-Michaels-Haus in Naumburg(Saale)-Roßbach, das Kinder- und Jugendzentrum Don Bosco in Magdeburg und die Koordination des Projektes "Feier der Lebenswende".

Homepage der Einrichtung






  
Ziel des Caritas Kinder- und Jugendhauses St. Christophorus ist es, lernbehinderte, verhaltensauffällige, traumatisierte, milieugeschädigte und/ oder Kinder und Jugendliche aus momentan schwierigen häuslichen Situationen und Lebensumfeld mit und ohne Migrationshintergrund und/ oder unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bei der Entwicklung zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu begleiten und zu unterstützen.

Wir haben uns die Aufgabe gestellt, jungen Menschen ein hohes Maß an familienähnlichen Bedingungen zu schaffen, wenn die eigene Familie dazu nicht mehr in der Lage ist oder nicht zugegen. Für uns bedeutet das, die Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen durch individuelle Hilfen zu fördern.

Homepage der Einrichtung

Außenansicht Jugendclub Mutter Teresa

Freiwillig in Magdeburg! Sagen Sie uns: Warum?

Die Landeshauptstadt hat einiges zu bieten – nicht nur klassischkulturell mit Dom, Hochschulen und Theatern. Auf dem Elberadweg geht es schnell ins Grüne, auch die großen Parkanlagen bieten jede Menge Platz, besonders im Sommer. Hand- und Fußball werden groß geschrieben und Freizeitmöglichkeiten gibt es auch reichlich – egal ob Spaßbad, Kino oder Shopping.

Was können Freiwillige in Ihrer Einrichtung lernen?

Freiwillige lernen bei uns, dass es sich lohnt, sich engagiert einzubringen, dass ihre Ideen und Meinungen gehört werden und dass sie etwas bewegen, voranbringen, anschieben können. Auf der anderen Seite ist das alles auch für uns bereichernd, weil junge Menschen mit frischen Ideen das Team und natürlich die Besucher des Jugendclubs anregen und inspirieren können.

Was ist notwendig, damit der Freiwiliigendienst fit in die Zukunft gehen kann?

Eine breiter vernetzte Öffentlichkeitsarbeit, beispielsweise durch Werbung an Schulen. Gut wäre es, wenn auch frühzeitig das Interesse an ehrenamtlichem Engagement in sozialen Einrichtungen gefördert würde. Und wenn wir schon beim Fördern sind: Die Attraktivität eines Freiwilligendienstes könnte man sicherlich auch dadurch erhöhen, wenn der Dienst als solches auch besser gefördert würde – z. B. durch Vergünstigungen für die Freiwilligen, Fahrtkostenerstattungen etc.

 

Im Jugend- und Sozialzentrum „Mutter Teresa“ organisieren, koordinieren und realisieren Verbände ihre soziale Arbeit für den Magdeburger Stadtteil Cracau (und natürlich auch darüber hinaus). Kinder und Jugendliche haben hier Raum für sportliche, spielerische und kulturelle Angebote. Eltern kommen miteinander ins Gespräch. An zuverlässigen Ansprechpartnern ist kein Mangel. Dazu gehören auch: Freiwillige.

 

Homepage der Einrichtung

  

Unsere Angebote

Saal

Billard, Tischtennis, Airhockey, Flipper, Kicker, Dartautomat und gemütliche Sitzecken stehen euch im Saal zur Verfügung. Für Musik wird gesorgt.

 

Kindertreff

Für euch Kinder steht ein eigener Raum mit Billiard, Dart, Tischkicker und Spiele aller Art zur Verfügung. Außerdem haben wir für euch eine tolle Auswahl an Kinderbüchern und dazu eine gemütliche Leseecke.

 

Mädchentreff

Für euch Mädchen steht ein eigener Raum zur Verfügung, wenn ihr euch mal zurück ziehen wollt zum Tanzen, Spielen oder Basteln.

 

Küche

Es wird regelmäßig gekocht und wie zu sehen ist schmeckt es auch.

 

Außengelände

Hier stehen euch eine Tischtennisplatte, ein Volley- und Basketballplatz, ein Kinderspielplatz mit Sandkasten, Wippe, Klettergerüst, Rutsche und Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

 

Homepage der Einrichtung

 



Die Pfeifferschen Stiftungen, gegründet 1889, sind mit mehr als 1.600 Mitarbeitern die größte diakonische Komplexeinrichtung  in Sachsen-Anhalt. Zwei  Krankenhäuser  sowie ein MVZ , Ambulante Pflegedienste und Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen oder Senioren gehören ebenso dazu, wie eine Werkstatt für behinderte Menschen mit knapp 500 Beschäftigten, ein überregional einzigartiges Palliativ- und Hospizzentrum sowie ein Bildungszentrum  für Gesundheits- und Pflegeberufe (50% Beteiligung) und ein Kinderzentrum  (50% Beteiligung).

Homepage der Einrichtung






  

In der Landeshauptstadt hat die ctm einen Neubau mit 80 Pflegeplätzen auf dem Gelände der Klinik St. Marienstift errichtet. Zudem konnten durch die Sanierung des Altbaus neben einem stationären Wohnbereich mit 20 Plätzen auch altengerechte Wohnungen und eine Tagespflege entstehen.

Besonders an Demenz erkrankte Menschen fühlen sich durch das Angebot der Tagespflege angesprochen. Neben der Vermittlung einer Tagesstruktur ist es auch die besondere Atmosphäre, welche für ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit sorgt.

Homepage der Einrichtung








  
Jeder Mensch ist für uns individuell und einzigartig – etwas ganz Besonderes. Darum verpflichten wir uns Ihre Menschenwürde zu wahren und zu achten und Sie in Ihrer Ganzheit aus Körper, Geist und Seele zu sehen. Wir orientieren uns an Ihren persönlichen Werten, Gewohnheiten und Bedürfnissen.

Homepage der Einrichtung










  
Unser Motto lautet: Wir. Vor Ort. Für unsere Mitmenschen. 

Das St. Marienstift zählt laut F.A.Z.-Institut zu den 50 besten Krankenhäusern Deutschlands. Und wir sind laut WEISSE LISTE das Krankenhaus der "zufriedenen Patienten". Das liegt sicher auch an dem ganz besonderen ,Geist‘, der bei uns herrscht. Das St. Marienstift ist ein kleines Krankenhaus der kurzen Wege. Bei uns wird Wert gelegt auf ein familiäres Miteinander und auf eine gute klinikübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Ärzteschaft und innerhalb der Pflege. Als Patient können Sie sich voll und ganz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen. Lernen Sie uns kennen  - hier im Internet und persönlich vor Ort im St. Marienstift.

Homepage der Einrichtung









  
Das Roncalli-Haus ist die Bildungs- und Begegnungsstätte des Bistums Magdeburg und eine durch das Land Sachsen-Anhalt anerkannte Heimvolkshochschule.

Im Bildungsprogramm finden Sie unterschiedliche Angebote aus den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Familienbildung, Theologie sowie berufs- und persönlichkeitsbezogene Bildungsmaßnahmen.
Auch wenn Sie als Veranstalter ihre Bildungsarbeit im Roncalli-Haus durchführen wollen, sind Sie herzlich willkommen.

Besuchern der Stadt Magdeburg steht das Tagungs-und Gästehaus offen und auch Radfahrer sind gern gesehene Gäste.

Homepage der Einrichtung






  

Die Katholische Erwachsenenbildung ist Träger eines Streuobstwiesenprojektes in Magdeburg und Umgebung.

Ein wichtiges Zentrum dieser Aktivitäten ist ein alter Obstgarten in Magdeburg-Sudenburg, (Lutherstr. 21). Um den Erhalt und die Entwicklung dieses Bestandes zu sichern, setzt sich die KEB  für die langfristige Pflege dieser Obstwiese ein.

Homepage der Einrichtung






  

Wir helfen Ihnen gerne! Die Allgemeine Soziale Beratung ist die Anlaufstelle für Menschen mit den unterschiedlichsten Problemen und Fragestellungen. Wir verstehen unsere Arbeit als Hilfe zur Selbsthilfe und suchen gemeinsam nach Lösungen für Ihre Probleme und Anliegen.

Das Angebot der Allgemeinen Sozial- und Lebensberatung umfasst:

  • Klärung der individuellen Situation
  • Information und Beratung zur materiellen Existenzsicherung
  • Beratung in psychosozialen, rechtlichen und wirtschaftlichen Kontexten
  • Information zu sozialrechtlichen Ansprüchen
  • Unterstützung und Beratung im Umgang mit Behörden
  • Vermittlung zu weiterführenden Fachdiensten

Die Beratung ist unabhängig von Alter, Nationalität oder Konfession freiwillig, kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Homepage der Einrichtung






  

Sie suchen nach Unterstützung in einer schwierigen Lebenssituation, sei es durch Stress im Beruf, zu Hause, in der Partnerschaft, bei Problemen mit den Kindern oder nach schweren Schicksalsschlägen, dann finden Sie bei uns kompetente Beraterinnen.

Homepage der Einrichtung








Mit der Errichtung des Bistums Magdeburg im Jahr 1994 wurde St. Sebastian auch zur Bischofskirche sowie zum Sitz des neugegründeten Kathedralkapitels. Seit 2010 bildet die Kirchengemeinde zusammen mit Gemeinden in den Stadtteilen Buckau, Stadtfeld, Reform und Süd-Ost die Kathedralpfarrei St. Sebastian, der rund 4200 Gläubige angehören. Mit den vielfältigen spirituellen, caritativen und kulturellen Angeboten und Initiativen versuchen wir im Hier und Jetzt im Glauben, Hoffen und Lieben zu wachsen und den Namen Gottes in der Welt bekannt zu machen.

Homepage der Einrichtung

 

Grundlage und Ausgangspunkt der Arbeit der ökumenischen
Bahnhofsmission Magdeburg bilden die Orientierung am christlichen Menschenbild sowie das Verantwortungsbewusstsein für jeden Menschen. Sie überträgt die tradierten Werte in die Herausforderungen der Zeit und entwickelt sie weiter auf die Anforderungen der Zukunft hin.

Service:

Wir bieten Ein-, Aus- und Umsteigehilfen,
begleiten Reisende zu naheliegenden Verkehrsstützpunkten.
Wir geben Unterstützung bei der Erledigung von Reiseformalitäten, vermitteln Reisehilfen an andere Bahnhofsmissionen oder Servicezentralen der Bahn-AG,halten einen umfassenden Info-Service und Orientierungshilfen vor.
Der Aufenthalt in geschützten Räumen ist möglich.

Merkmale:

Mobilitätseingeschränkte Reisende können den Reiseservice der Bahnhofsmission in Vernetzung mit dem Service-Team der Bahn - AG vor Ort in Anspruch nehmen.

Wir stellen gehbehinderten Personen einen Rollstuhl für die Wege auf dem Bahnhof zur Verfügung. Bitte vorher anmelden!

 

Homepage der Einrichtung

Im Sozialpädiatrischen Zentrum Magdeburg, einem von zwei in Sachsen-Anhalt, werden Kinder und Jugendliche, die entwicklungsgestört, verhaltensauffällig, behindert oder von Behinderung bedroht sind, von einem multiprofessionellen Team diagnostiziert und behandelt. Die hohe Professionalität und das starke Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der partnerschaftliche Umgang miteinander und in gleicher Weise auch mit den Eltern, Großeltern oder sonstigen verantwortlichen Personen und ihren Kindern prägen das Haus bis heute und haben das Sozialpädiatrische Zentrum Magdeburg einen festen Platz in der medizinischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Land Sachsen-Anhalt einnehmen lassen.

Homepage der Einrichtung