Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Header ABI_größer

  

Unser Haus bietet neuen Lebensraum für 120 ältere und pflegebedürftige Menschen, die auf fachliche Betreuung angewiesen sind. Dabei vertreten wir das Konzept einer ganzheitlichen, aktivierenden Pflege, damit Selbständigkeit und eine gewisse Unabhängigkeit erhalten bleiben.

Träger unserer Pflegeeinrichtung ist die kath. Pfarrei St. Maria Köthen. Aus diesem Zusammenhang heraus erwächst unser christliches Berufsethos, das wir als Dienst des Menschen am Menschen begreifen.

Homepage zur Einrichtung

  

Das Caritasheim St. Hildegard bietet Platz für insgesamt 54 Menschen mit seelischen und seelisch mehrfachen Behinderungen. Neben dem Wohnheim gibt es das Angebot des Intensiv Betreuten Wohnens in angemieteten Wohnungen.

Für die Menschen, die im Wohnheim leben, gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich zu beschäftigen. Sie dienen der Stärkung des Selbstvertrauens und helfen Beziehungen zu stabilisieren. Es wird ermöglicht, Vertrauen zu gewinnen und sich mit seinen Problemen dem anderen anzuvertrauen.

Die Mitarbeiter möchten neben der fachlichen Beratung und Unterstützung auch die Wegbegleitung der Bewohner übernehmen. Sie wollen mit den Bewohnern gemeinsam kleine Schritte in Richtung einer größer werdenden Selbstständigkeit gehen.

Homepage der Einrichtung

Die Aktion "Stromspar-Check" gibt es seit September 2010 in Bitterfeld-Wolfen sowie dem Altkreis Bitterfeld. Seit geraumer Zeit wird die Aktion auch im Landkreis Anhalt-Bitterfeld sowie in Eisleben angeboten. Ausgebildete Stromsparhelfer des Caritasverbandes beraten kostenlos Bezieher von Wohngeld, Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II beim Energie sparen. Neben Informationen zum Verbraucherverhalten bekommen Interessierte auch Soforthilfen wie Energiesparlampen oder schaltbare Steckerleisten kostenlos zum Verfügung gestellt.

Homepage der Einrichtung

Das katholische Altenheim St. Marien befindet sich auf dem Gelände der Kirchengemeinde in Bitterfeld. Ein lebendiges christliches und karitatives Tun und Handeln ist hier spürbar. Verantwortliches Wirken bedeutet für die Mitarbeiter der Einrichtung, älteren und pflegebedürftigen Menschen in einer neuen, Lebenssituation Wegbegleiter zu sein und ihnen zu ermöglichen, sich auf ihr neues Zuhause einzulassen. Ein Zuhause mitten im Leben, unmittelbar in der Nähe des Marktplatzes der Stadt.

 

Homepage der Einrichtung

Freiwillig in Bitterfeld! Sagen Sie uns: Warum?


Bitterfeld war früher eine von Industrie geprägte Stadt. Heute haben wir mit der Goitzsche ein Naherholungsgebiet direkt vor der Haustür. In den Wäldern rund um die Stadt oder an einem der Goitzschseen kann man wandern, ausspannen und die Natur genießen.

Was können Freiwillige in Ihrer Einrichtung lernen?

Du willst wissen, was in einer Kita los ist und was Erzieher den ganzen Tag machen? Dann bist du bei uns genau richtig. Denn bei uns erhältst du Einblicke in die Arbeit von Erziehern, lernst den Umgang mit Kinder und Eltern kennen und kannst selbst kreativ und aktiv werden.

Freiwilligendienst ist uns wichtig, weil ...

... wir Kindern durch Freiwillige Wegbegleiter an die Seite stellen können. Hier können Beziehungen zueinander geknüpft, aufgebaut und vertieft werden, da die meisten Freiwilligen für ca. ein Jahr in unsere Kita kommen. In dieser Zeit entwickeln sie sich meist zu verlässlichen Helfern im Erzieheralltag und übernehmen oft selbständig kleine Aufgaben (spielen, malen, gestalten, Hilfe beim Um- und Anziehen und vieles mehr).

 

In Mitten der Stadt Bitterfeld liegt unsere schöne Kita in einer kleinen Nebenstraße. Wer uns besucht, kann gleich unser Grundstück ansehen, welches zum Verweilen, Spielen und Toben einlädt. Unsere ca. 70 Kinder fühlen sich auch im Haus, mit vielen großen Fenstern und tollen Spielmöglichkeiten, sehr wohl. Alles lädt dazu ein, hier Zeit zu verbringen

 

Homepage der Einrichtung

 

 

Seit 1990 existiert in der schönen Heidegemeinde Burgkemnitz am Rande der Dübener Heide im Landkreis Anhalt-Bitterfeld die Einrichtung Wohnheim für Menschen mit geistigen und geistig schwerst mehrfachen Behinderungen. Von 1990 bis 2002 wurde für die Betreuung der Bewohner das Schloss Burgkemnitz genutzt. Seit dem Jahr 2002 steht ein Ersatzneubau zur Verfügung.

 

Zwei Wohnhäuser mit insgesamt fünf Wohngruppen und eine Tagesstätte geben den Bewohnern das Gefühl, eine Heimat, ein wohnliches Zuhause zu haben.

 

Homepage der Einrichtung

 

 

Zwischen vielen Ein- und Mehrfamilienhäusern in Zörbig steht das Caritas Altenpflegeheim St. Vinzenz. Ein Haus, in dem ältere und pflegebedürftige Menschen eine familiäre, sichere und vertraute Atmosphäre erfahren. 

 

Homepage der Einrichtung